Schock- oder Schreckmoment, belastendes Ereignis, belastende Erinnerung ohne Retraumatisierungs-Risiko sanft auflösen. 

 

  • Haben Sie oder Ihr Kind ein schockierendes Lebensereignis erleiden müssen?
  • Wurden Sie in Ihrer Kindheit von einem Hund gebissen und haben heute noch Angst, wenn Sie einen Hund sehen?
  • Hatten Sie einen Autounfall und bekommen schon Schweißausbrüche, wenn Sie die nächste Autofahrt denken?

 

Ist etwas in Ihrem Leben passiert, an dass Sie oder Ihr Kind sich immer wieder erinnern, wenn ähnliche Situationen oder Worte auftauchen und Sie oder Ihr Kind haben in dem Moment keine Kontrolle über Ihre Emotionen und Reaktionen?

Es gibt viele Auslöser von erlebten Situationen, die uns hindern im Hier und Jetzt glücklich zu sein.

TBT ist eine Technik, mit der man schockierende Lebensereignisse auf eine sanfte, einfache und unkomplizierte Art und Weise auflöst kann.  

Wenn wir einen Schock erleiden sind wir oft wie gelähmt, haben eine Leere im Kopf oder haben Angst und Panik. 

Diese Erfahrung wird in unserem Arbeitsspeicher abgelegt, man kann fast sagen, auf den Stapel „noch zu bearbeiten“. 

Die Bilder, Geräusche oder Worte, die in der schockierenden Situation wahrgenommen werden, gelangen immer wieder in unser Bewusstsein, weil sie bearbeitet werden wollen. 

Man kann das schockierende Ereignis nicht vergessen, weil unser Unterbewusstsein es mit diesen schlimmen Emotionen nicht ins Langzeitgedächtnis lässt. 

Mit der Trauma Buster Technique wird dieses schockierende Erlebnis bearbeitet, verarbeitet und umgewandelt. Man kann sich das so vorstellen, als wenn man ein Glas zerbricht und die Scherben auf dem Boden lässt. Man würde sich jedes Mal wenn man über die Scherben läuft schneiden, es würde jedes Mal wieder weh tun und bluten. 

Mit TBT schauen wir uns den Scherbenhaufen an, breiten den Scherbenhaufen so aus, dass man jede einzelne Scherbe sieht und setzen diese anschließend wieder zusammen. 

Das Glas ist wieder ganz und kann in den Schrank gestellt werden.

Fazit: Das Erlebte ist ohne negative Emotion (kein Scherbenhaufen mehr) verankert.  

Die Situation wird nicht verändert, die Situation bleibt, nur die Gefühle und Schmerzen, die Angst, die an der Situation hingen, sind verschwunden. 

Meine Ausbilderin Maya de Vries hat diese wundervolle Methode auf Ihrer Webseite wunderbar erklärt: https://www.tbt-workshops.de/die-technik/

Zu empfehlen ist auch das Erklärvideo von Maya de Vries auf ihrer Webseite „drei Minuten zum Trauma und dem Gehirn“

In dem Video auf der Webseite von Maya de Vries  „Nach den Bomben: TBT im Einsatz im Libanon“ zeigt die Entwicklerin dieser effektiven Technik, Rehana Webster https://traumabustertechnique.com
wie eine Sitzung abläuft und welchen Erfolg man damit erzielen kann. 

 

Wenn Sie Fragen zu dieser Methode haben oder Fragen ob diese Methode bei Ihrem Thema angebracht ist, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre